Kontakt

Zahnarzt Dr. Tobias Werk
Dornierstraße 18
93049 Regensburg

Telefon: 0941 27741
praxis@zahnarzt-dr-werk.de

Bewertung wird geladen...
11.02.2018 Bleaching vs. Veneers - welche Variante ist für mich die richtige?

Ein strahlendes Lächeln macht einen guten ersten Eindruck und kann sogar die Chancen im Beruf erhöhen. Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen Interesse an ästhetischer Zahnheilkunde haben. Doch gleichzeitig besteht auch eine große Unsicherheit, welche Methoden die besten Ergebnisse erzielen und dabei schonend für die Zähne sind. Sowohl Bleaching als auch die Anwendung von Veneers sind häufig nachgefragte Verfahren der Zahnästhetik. Welche Behandlung für Sie die richtige ist, erfahren Sie hier.

 

Bleaching

Unter Bleaching versteht man das Aufhellen der Zahnfarbe mit Hilfe von chemischen Bleichmitteln. Präparate mit Wasserstoffperoxid gibt es mittlerweile auch in der Drogerie zu kaufen. Diese haben allerdings eine geringere Konzentration des Wirkstoffs als die Mittel, die wir in unserer Zahnarztpraxis verwenden und sind daher nicht so wirkungsvoll und müssen oftmals über Wochen hinweg mehrmals täglich verwendet werden. Eine Zahnaufhellung beim Zahnarzt ist ungefährlich für die Zähne und ist in wenigen kurzen Sitzungen abgeschlossen. Es gibt zwar hin und wieder Erfahrungsberichte von überempfindlichen Zähnen nach einer Zahnaufhellung, was allerdings nur wenige Tage anhält.

In mehreren Sitzungen zum gewünschte Weiß

Bleaching funktioniert mit hochkonzentrierten Bleichmitteln. Dabei kann über die Konzentration und die Behandlungsdauer und -häufigkeit der Farbton der Zähne flexibel gestaltet werden. Patienten, die sich zum ersten Mal behandeln lassen oder stark verfärbte Zähne haben, müssen sich in der Regel auf mehrere Sitzungen einstellen. Je nach Ernährungsgewohnheiten des Patienten ist eine erneute Behandlung erst nach 6 bis 24 Monaten wieder nötig.

Gibt es Risiken beim Zahnbleaching?

Wichtige Information vorab: Bleaching ist prinzipiell ungefährlich und für die Zähne unschädlich. Es existieren trotzdem, wie bei jedem noch so kleinen Eingriff, bestimmte Risikofaktoren, die im Vorhinein abgeklärt werden müssen. Zunächst müssen die Zähne vor der Behandlung untersucht werden. Ein Kariesbefall muss ausgeschlossen werden, da andernfalls das Bleichmittel in den Zahn gelangen und dort Schaden anrichten kann. Können wir bei unserer Voruntersuchung keine Problemstellen entdecken, steht der Zahnaufhellung nichts mehr im Wege. Ein Hinweis noch zum Schluss: es gilt zu bedenken, dass die Aufhellung nur bei Zähnen, nicht aber bei Füllungen oder Kronen eintritt. Diese verändern ihre Farbe nicht und müssen somit gegebenenfalls ausgetauscht werden, um farblich wieder zu passen.

 

Veneers

Veneers sind eine weitere Möglichkeit unseres zahnästhetischen Behandlungsspektrums, um Farb- und sogar Formveränderungen der Zähne zu korrigieren. Hierbei handelt es sich um lichtdurchlässige Verblendschalen (meist aus Keramik), die in der gewünschten Zahnfarbe hergestellt werden können und durch den Zahnarzt mit einem Klebemittel auf den Zähnen befestigt werden. Dabei kann zwischen sogenannten non-prep-Veneers, die auf den gesunden Zahn geklebt werden, und prep-Veneers gewählt werden. Bei den letzteren wird ein kleiner Teil des Zahnschmelzes abgetragen und dann die dünne Schale aufgesetzt. Durch dieses Verfahren ist es möglich, kleinere Zahnfehlstellungen zu korrigieren. Bei Zähnen, die größere Füllungen besitzen oder bei denen ein kleiner Teil abgebrochen ist, sind Veneers eine gute Lösung. Welche der beiden Veneer-Varianten zum Einsatz kommt, entscheiden wir als Zahnärzte anhand des Zustandes der betroffenen Zähne.

Veneers als dauerhafte Lösung

Mit Veneers kann also nicht nur der Farbton der Zähne verändert werden, sondern auch ggf. bestehende Formveränderungen korrigiert werden. Das Ergebnis sind ebenmäßige, helle Zähne in genau dem Farbton, das sich der Patient wünscht. Ein Vorteil der Veneers ist, dass sie, bei gründlicher Pflege und Mundhygiene, über viele Jahre hinweg intakt bleiben.

In unserer Zahnarztpraxis werden die Veneers in unserem hauseigenen Dentallabor von unserem Zahntechniker gefertigt. Das spart unseren Patienten nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Bei der Verwendung von Veneers gibt es prinzipiell keine nennenswerten Risiken. Sofern hochwertige und biologisch verträgliche Materialien verwendet werden und die Verblendschalen professionell angebracht werden, gibt es keine gesundheitlichen Bedenken für den Patienten. Da wir ausschließlich auf hochwertige Materialien und Verbundstoffe zurückgreifen und die ästhetische Zahnmedizin zu unseren Spezialgebieten zählt, gehört das Anfertigen und passgenaue Anbringen von Veneers für uns zur Routine.

 

Bleaching oder Veneers?

Sowohl Bleaching, als auch Veneers, haben ihre Vor- und Nachteile. In der Regel sind beide Varianten möglich und es kommt schlicht und ergreifend auf die individuelle Situation des Patienten und dessen Wünsche an, welche der beiden Optionen zum Einsatz kommt.

Gemeinsam, bei einem persönlichen Beratungsgespräch besprechen wir genau diese Punkte mit Ihnen und beantworten alle Fragen, die Sie haben, damit Sie eine informierte Entscheidung treffen können. Wenn Sie Interesse an einer ästhetischen Behandlung haben, vereinbaren Sie doch gerne einen Beratungstermin oder sprechen Sie uns während Ihres nächsten Kontrolltermins darauf an.